Triff uns jeden 1. Freitag im Monat, ab 19:00 im Magda-Thürey-Zentrum (Lindenallee 72)
proletarische-jugend-hamburg@riseup.net

Grabsteinpflege für Hamburger Widerstandskämpfer

Internationalistische, Antifaschistische, Antikapitalistische und Antiimperialistische Jugendgruppe aus Hamburg

Grabsteinpflege für Hamburger Widerstandskämpfer

„Menschen, wir hatten euch lieb,
seid wachsam.“

Diese mahnenden Worte, des tschechischen Widerstandskämpfer und Kommunisten Julius Fučík,
prangen an der Wand des Ehrenhain Hamburgischer Widerstandskämpfer:innen.
Insgesamt 55 Grabsteine sind hier, auf dem Ohlsdorfer Friedhof, zu Ehren derer aufgestellt, die zwischen 1933-1945 mutigen Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten und dabei ihr Leben ließen. Unter ihnen viele Kommunist:innen und Mitglieder der
Kommunistischen Partei Deutschlands, so auch August Lütgens, Bruno
Tesch, Karl Wolff, Walter Möller und der 1944 ermordete Emil Theodor
Hans Wendt, welche alle Opfer der “Altonaer Blutsonntags-Prozesse” von
1933 waren. Diese gelten als erste politisch motivierte Hinrichtungen des
NS-Regimes.
Zu Tode kamen die meisten der 55 Antifaschist:innen durch Ermordung, als Teilnehmer:innen im spanischen Bürgerkrieg oder im Konzentrationslager durch die Hand der Faschisten.
Ihr heldenhafter Widerstand gegen Faschismus und Krieg darf nicht
vergessen werden und ihr Erbe muss für immer erhalten bleiben!
Umso trauriger ist es dass sich der Ehrenhain aktuell in einem
schlechten Zustand befindet!
Deswegen wollen wir zusammen mit euch die Grabsteine der Hamburger
Widerstandskämpfer:innen putzen um ein gebührendes Gedenken wieder
möglich zu machen.
Bringt dazu gerne am 06.05. Blumen, Bürsten und etwas Zeit mit!

Kein Vergeben – Kein Vergessen!
Nie wieder Faschismus!

Treffpunkt:
Freitag, den 06.05. am S-Ohlsdorf (U1/S1) um 16 Uhr