Triff uns jeden 1. Freitag im Monat, ab 19:00 im Magda-Thürey-Zentrum (Lindenallee 72)
proletarische-jugend-hamburg@riseup.net

Was ist „Revolution und revolutionär“ sein?

Internationalistische, Antifaschistische, Antikapitalistische und Antiimperialistische Jugendgruppe aus Hamburg

Was ist „Revolution und revolutionär“ sein?

Wenn Kommunist*innen von „Revolution“ reden ist immer ein radikaler Umsturz der geltenden Verhältnisse gemeint. Vorallem heißt es das Überwinden des kapitalistischen Systems, aber auch der Sturz des Patriarchats und die soziale Wende in der Klimapolitik. 

Viele Menschen nehmen Ungerechtigkeit und Ungleichheit wahr. Um eine sozialistische Revolution mit der arbeitenden Bevölkerung  schaffen zu können, ist es uns wichtig das politische  Potential in in den Menschen zu sehen und zu fördern. Für uns ist Revolution nicht ein Umsturz, der von einer kleinen Gruppe allein ausgeht, sondern eine gesellschaftliche Aufgabe, kein einmaliges Ereignis, sondern ein andauernder Prozess.  Revolutionär*in zu sein bedeutet für uns auf allen Ebenen Revolutionär*in zu sein. Das heißt es geht einerseits darum, eine radikale gesellschaftliche Veränderung anzustreben (ideell und materiell) und für diese einzustehen. Auf der anderen Seite wollen wir versuchen unsere politischen Ansprüche in unseren Handlungen, Denk- und Verhaltensweisen umzusetzen und den Widerspruch zwischen Theorie und Praxis nach und nach aufzulösen. Um eine Veränderung zu bewirken muss Politik ein fester Bestandteil in unserem Leben werden und in jeder Lebenssituation eine Rolle spielen. 

Eine sozialistische Revolution ist unabdingbar für ein Leben ohne Mietsorgen, Chancenungleichheit und Armut. Nach der Revolution werden zum Beispiel Konzerne vergesellschaftet und Bonzen enteignet. Eine sozialistische Revolution kann nicht durch Reformen und Gesetzte herbei geführt werden, sondern nur durch die politische Organisation der Arbeiter*innen und Jugendlichen. Damit ist gemeint sich in klassenbewussten und sozialistischen Initiativen, Bündnissen und Gruppen zu engagieren und gegen die vorzugehen die, die bestehenden Verhältnisse verteidigen.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.